X Box One + Kinect = Fehler!

X-Box One

X-Box One

Vor zwei Jahren bekam unser Sohn zu Weihnachten die X Box One von Microsoft geschenkt. Warum wurde es die X Box One und nicht die Sony PlayStation von der Konkurrenz? Ausschlaggebend war damals die guten Erfahrungen mit der X-Box 360, insbesondere mit der Kinect Erweiterung. OK, war nicht perfekt aber sehr gut, und mit den zum damaligen Zeitpunkt erhältlichen, Kinect fähigen Spielen war der Spaßfaktor sehr hoch. Deutlich höher als mit den gängigen Controllern und nebenbei war es auch etwas anstrengend, was auch den Erwachsenen manchmal nicht schadet.

Nun die Erfahrungen mit der X Box One waren eher enttäuschend. Die Zahl der Spiele für die X Box One wuchs nur sehr langsam, es wurden eher noch Spiele von der X Box 360 portiert. Und neues für den eigentlichen Kaufgrund – die Kinect Erweiterung: Fehlanzeige. Selbst die  Sportspiele der X Box 360 wurden nicht mal portiert. Stattdessen finden sich fast ausschließlich FSK18 Spiele, für jüngere Kids was sinnvolles und interessantes zu finden ist schier unmöglich (was natürlich im Wesentlichen auf die Spiele Hersteller zurückgeht und scheinbar gibt es für jüngere keinen Markt).

Fazit

Für uns war die Investition in die X Box One mit Kinect ein großer Fehler, der so leider auch nicht vorher absehbar ist. Wenn man aber nun Kinect nicht mehr in neuen X Box Versionen unterstützt, dann verstehe ich nicht warum Kinect weiter auf der Microsoft / XBox Homepage beworben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.